Donnerstag, 11. September 2014

[Buchrezension] Patrycja Spychalski - Bevor die Nacht geht



Patrycja Spychalski - Bevor die Nacht geht 
288 Seiten || Klappenbroschur || 14,99€
ISBN: 9783570163030
Paperback || eBook
 CoverQuelle: randomhouse.de



Als Kim und Jacob sich an einem ganz normalen Samstagmorgen in der Berliner S-Bahn treffen, ist es Liebe auf den ersten Blick! Eigentlich wollte Kim nur einkaufen, doch als Jacob ihr erzählt, dass er Berlin nicht leiden kann, überredet sie ihn, mit ihr zu kommen – quer durch die Stadt, an all ihre Lieblingsorte. Jacob soll sich in Berlin verlieben … und vielleicht auch in sie. Doch für Jacob ist es der letzte Tag, bevor er am nächsten Morgen für ein Jahr weggeht. Obwohl es hoffnungslos ist, folgt er diesem Mädchen, das sich so unerwartet in sein Herz gemogelt hat, durch Straßen, Parks und Cafés … Einen Tag und eine Nacht haben sie – und jede Sekunde mit Kim pulsiert vor Leben, wie Berlin selbst.


"Normalerweise ist S-bahn fahren das Langweiligste, was ich in meinem Leben tun muss."



Die Gestaltung dieses Buches finde ich wirklich gelungen.
Es passt zum Titel und irgendwie auch zur Geschichte, auch wenn die Zwei Protagonisten nun nicht nur die Nacht zusammen unterwegs sind.
Es war auch eins meiner ersten Bücher mit dem neuen Verlagslogo, welches ich einfach viel schöner finde als das Alte. Es bettet sich besser in die Cover ein und es ist einfach schöner.

Bücher von der Autorin kannte ich bisher keine, weshalb ich sehr neugierig war wie ich in das Buch hineinfinden werde und ob mich die Autorin überzeugen kann.
Diese Frage kann ich mit einem klaren "Ja!" beantworten.
Die Autorin hatte eine sehr lebendigen Schreibstil, dadurch fiel es mir sehr einfach mir die Protagonisten und Handlungsorte gut vorzustellen.
Ich weiß, dass vielen es egal ist ob die Charaktere genau beschrieben werden oder nicht, aber für mich ist es irgendwie immer sehr wichtig, das ich ein Bild zu den Charakteren vor Augen habe und das ich ein bisschen was über sie erfahre.

Hier war ich sehr zufrieden, wie mir die Charaktere beschrieben wurden und vor allem war ich mit den Charakteren sehr zufrieden.
Kim lernte ich zuerst kennen. Sie ist sehr aufgeweckt und sehr kontaktfreudig, was man auch von Anfang an merkt und was ich auch sehr an ihr liebte.
Sie war mir sehr sympathisch, auch ihre naive Seite hatte für mich absolut nichts negatives.
Jacob lernte man kurze Zeit später schon kennen und auch ihn fand ich wirklich sympathisch. Ich empfand ihn als eher ein wenig zurückhaltender und nicht so aufgeweckt wie Kim. Zusammen haben die Zwei sich aber ziemlich gut ergänzt, was  bei diesem Buch wirklich Spaß gemacht hat.
Ansonsten gibt es gar nicht so viele Charaktere die ich Euch noch vorstellen könnte, denn die Story konzentriert ganz auf diese Beiden.

Wo wir ja auch schon bei der Story an sich sind.
Sie spielt in Berlin, wo ich selbst noch nie war, daher war ich gespannt.
Und ich kann Euch sagen, Kim hat nicht nur Jacob ihre Stadt Berlin gezeigt. Nein, sie hat sie auch mir gezeigt.
Kim und Jacob lernen sich ja zufällig in der S-Bahn kennen und machen dann zusammen Berlin unsicher, weil Kim es absolut nicht verstehen kann das Jacob Berlin nicht genauso liebt wie sie es tut. Das möchte Kim gerne ändern und zeigt Jacob das Berlin welches sie so liebt. Hier muss ich sagen, dass wenn Kim mich auf so eine Tour mitgenommen hätte, ich hätte mich auch in Berlin verliebt.
Die Story an sich hat mir richtig gut gefallen und es war schön die Zwei auf ihrer Tour zu begleiten. Auch das Ende hat mir sehr gefallen, vielleicht liest man von den Beiden bald nochmal? Ich würde mich freuen.


Von mir bekommt dieses Buch eine absolute Leseempfehlung. Ich wurde sehr gut unterhalten, auch wenn mir manchmal die Hochs und Tiefs in der Geschichte gefehlt haben. Dadurch fehlte mir gelegentlich der Anreiz weiter zu lesen. Dennoch ein wirklich schöne Geschichte, mit zwei tollen Protagonisten. Ja und irgendwie auch eine Liebeserklärung an Berlin.

4 von 5 Schmetterlinge

1 Kommentar:

  1. Tolle Rezi, jetzt bereue ich es ein bisschen, dass ich mich bei der Leserunde doch nicht beworben habe.
    LG
    Sophie♥
    www.schlaue-eule.blogspot.co

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf eure Kommentare :))